Was bedeutet Nachhaltigkeit bei Lokaldesign?

Nachhaltigkeit wird bei Lokaldesign sehr groß geschrieben. Und damit fühlen wir uns sehr wohl – nicht zuletzt, weil doch das Prinzip der Nachhaltigkeit zuerst in der Forstwirtschaft angewendet wurde: Im Wald ist nur soviel Holz zu schlagen, wie permanent nachwächst. Natürliche Regenerationsfähigkeit von Ressourcen sollte damit gewährleistet bleiben.

Natürlich beschreibt Nachhaltigkeit mittlerweile den Umgang mit allen Ressourcen, aber Holz ist das bei Lokaldesign am meisten genutzte Material und der Stoff, aus dem unsere Möbelträume sind.
Wir definieren für uns nachhaltige Möbelstücke als Möbel, die gewissenhaft mit der Umwelt, Tier und Mensch umgehen.

Wir als als Unternehmen fühlen uns verantwortlich für die ökologische und soziale Verträglichkeit unserer Produkte, auch für nachfolgende Generationen.
Dabei heißt Verantwortung für uns auch, dass wir uns unseren Kunden und Kundinnen gegenüber als verlässlich, transparent und glaubwürdig erweisen.

Gemäß dieser Leitlinien bieten wir ästhetische und funktional hochwertige Möbel und Accessoires von lokalen Designer*innen aus Hamburg, Deutschland und Europa an – und sie alle eint der Fokus auf Nachhaltigkeit, Qualität und faire Produktion.

 

Was uns bei unseren Produkten besonders am Herzen liegt: 

  • Qualität und Lebensdauer
    Die Haltbarkeit eines Möbelstücks macht einen wesentlichen Teil der Nachhaltigkeit aus.
    Die Qualität unserer Produkte erkennt man an deren Langlebigkeit: Hochwertige Naturmaterialien, eine gut durchdachte Produktentwicklung, Funktionalität, die weiter denkt und einfach gutes Design.
    Für viele unserer Produkte lassen sich Einzelteile nachkaufen. So lässt es sich leicht reparieren und bleibt als Produkt erhalten.
  • Faire Arbeitsbedingungen
    Unsere Produkte werden lokal gefertigt. Von unseren Designtalenten selbst oder in Zusammenarbeit mit Manufakturen aus dem direkten Umfeld. Größere Teams, die mittlerweile etwas größere Stückzahlen produzieren, lassen teilweise in anderen europäischen Ländern fertigen. Aber faire und transparente Arbeitsbedingungen sind immer garantiert.
  • Lokale Zulieferer und zertifizierte Rohstoffe
    Zertifizierungen sind ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Unser Holz kommt aus Deutschland und dem europäischen Ausland und wird von Lieferanten bezogen, die eine nachhaltige Wiederaufforstung gewährleisten. Der größte Teil unserer Holzprodukte wird aus FSC®- und PEFC®-zertifiziertem Holz hergestellt.
  • Upcycling und Recycling
    Die nachhaltigste Art und Weise mit Rohstoffen umzugehen, ist es diese wieder zu verwenden. So kombinieren sich unsere Titpoe Tischbeine ganz hervorragend mit der alten Tischplatte von Ommas Erbstück. Und soll die Tischplatte auch neu sein – warum nicht aus recycelten Joghurtbechern?
    Untersetzer aus Holzreststücken sind der Mitbringsel-Hit und unsere Leuchten und Uhren aus Kohle sind vollständig biologisch abbaubar. Toll oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.