Leidenschaft Holz… 3 Fragen an Bastian Greim

 In Designtalente, Trends & Tipps

Bastian, warum hast du dich bei DeckTish und PinTish für Esche und Eiche als Holzsorten entschieden?

Unser neues Modell „PinTish“ gibt es ja auch in Ahorn, ein sehr helles und feinporiges Holz. Hart robust und zuverlässig sind Eiche und Esche, im Vergleich zu Ahorn sind diese beiden Holzarten allerdings grobporig, das lässt die Holzoberfläche lebendiger erscheinen und macht sie optisch unempfindlicher für kleine Macken und Kratzer die im Tischgebrauch schon mal entstehen können.

Welche Holzsorten magst du am liebsten für Tische und warum?

Prinzipiell präferiere ich harte Laubhölzer für Esstische. Dabei denken viele schnell an die gute alte Eiche vielleicht weil wir dieses Holz auch aus uraltem Fachwerk oder von rustikalen einfachen stabilen Bauernmöbeln kennen. Eiche in einer modernen Formgebung wieder zu entdecken war – und ist – Trend der letzten Jahre. Für alle die es gerne etwas heller mögen aber den Charme der Holzstruktur von Eichenholz mögen ist Esche eine gute Alternative und ein auch von mir sehr geschätztes Holz.

Holz hat Kräfte. Was bedeutet das für dich und deine Arbeit?

Holz setzt der Formgebung manchmal Grenzen, die nur sehr aufwendig zu überwinden sind. So beeinflusst Holz – mehr als es andere Werkstoffe tun – die Formgebung und das Design von Produkten. Das macht Entwurfsprozesse für Holzprodukte spannend. Natürlich spielt bei der Faszination für den Werkstoff auch die Einzelstückästhetik eine Rolle, kein Stück gleicht dem anderen. Auch das ein Möbel eben nicht in „allen“ Holzarten frei nach Wahl herzustellen ist, die Holzorten sich eben durch mehr als Farbe und Oberflächenstruktur unterscheiden ist Teil meiner täglichen Arbeit und immer wieder eine Herausforderung.

Weitere Informationen zu Bastian Greim von GreimDesign findest Du hier

Moin Moin

0

Start typing and press Enter to search